Wirtschaft

Das mehrfach ausgezeichnete Restaurant bietet eine der besten Küchen der Region.
Liebevoll zubereitet ohne Päckchen und Dosen.

Auszeichnungen: 2019
Kochmütze im Gault Millau, Michelin, Varta, Schlemmer Atlas, Green-Table für unser nachhaltiges Küchenkonzept,
Gusto- die besten Restaurants und Landgasthäuser Deutschlands

Informationen zum Restaurant:
Verschiedene gemütliche Räume für ca. 100 Personen teils abtrennbar
Gemütlicher Biergarten für ca. 30 Personen
Profi´s aller Feiern (schon über 500 Hochzeiten)
Raucherkammerl im Garten- wenn´s draussen eisiger wird

Öffnungszeiten:
An jedem Abend ab 17°°Uhr    außer Mittwoch (unser Ruhetag)
Mittags offen am Do, Fr. Sa und Sonntag sowie wichtige Feiertage
Küchenzeiten 11.30 bis 13.30 // 18°° bis 21.°°

Achtung:
22.Mai einschließlich 26. Mai geschlossen
Unsere Maxine heiratet ihren Wolfi  🙂
Daher ist an all diesen Tagen für Gäste geschlossen
Wir bitten um Ihr Verständnis!
HimmelfahrtsDonnerstag: Abends Geschlossene Gesellschaft
wegen einer gr. MotorradGruppe

Tagesaktuelle Empfehlungen …
immer auf Antjes Schiefertafel
und am Sonntag dem 19. Mai gibts knusprige Enten

Und jetzt die Top-Empfehlung:
Vorneweg Spritiges mit selbergezupten Waldmeister

Leckere Suppen:
Wirtshaussupp´n  – klare Suppe
mit Leberspätzle, Griessnockerl und Schwimmerla  4.50

Frühlingsfrische Bärlauchsuppe
mit Chilliecroutons und fränkischem Bärlauch  5.00

Spargelrahmsuppe vom ersten Spargel
mit Ricottaravioli 5.00

Hauptsachen…

Filet von der Dorade auf der Haut gebraten
mit Blattspinat, Schupfnudeln und Safran  22.80

Züricher Kalbsgeschnetzeltes – hauchdünn aus der Hüfte-
Rahmpilze, kleine Kartoffelrösti und Salate  18.50

A „gscheits Steak“ vom Jungbullen mit hausgemachter Chillie-Bärlauchkräuterbutter
und Kartoffelrösti und Blattspinat 26.00

Zwiebelrostbraten aus dem Roastbeef geschnitten,
auf Allgäuer Krautspätzle und leckerem Salat 19.90

Tröstauer Käseschnitzel natur, mit Käse überbacken,
dazu geschmorte Pilze und Majoran-Speckjus und Mandelbällchen 13.50

Pfefferpfännchen- zarte Filetspitzen mit scharfer Pfeffersauce,
Tomaten& Lauch, Butterspätzle und Marktsalate 18.50

Unser Tafelspitz ( viele Gäste sagen, der Beste der Welt!)
mit kerniger Krensauce, Knödeln & Salaten 13.50

Stückla vom Karpfenfilet „Müllerin“  mit brauner Butter gebraten
Kartoffeln und frischen Marktsalate 14.80

Großes Schnitzel in Butter gebraten mit pommes frites
oder Kartoffelsalat und frischen Marktsalaten 12,50
und als mittleres Schnitzel 10.80

Tagliatelle mit Pilzen- gutes Olivenöl, Pinienkerne und
Frischkäsetrüffel (Belper Knolle) 13,50

Mediterrane Bandnudeln- Knoblauch und Fenchel und
Black-Tiger Garnelen 19,90

Kässpätzle im Pfännla  knusprige Zwiebeln, deftiger Bergkäse
dazu ein kleiner  Salat 12.00

Schwammerl-Toast- frische Pilze, Kräuterrahm und Käsekruste 8,00

Großer Haussalat- frische Marktsalate, Balsamico, Nussöl,
Putenfetzen und Knoblauchcroutons 11.80

Was Gutes hernach…
kleine Dessertauswahl auf Antje´s Infobrett´l

Der kleine Stinker!
Heuwiesenkäse aus dem Zillertal mit Oliven-Tomaten Bruschetta
und altem Balsamico Il Denso (10Jahre) 8.25

Kaiserschmarrn- gerupfter Pfannkuchen mit glacierten Äpfeln und
Zwetschgenröster Hauptgang: 9.50  Naschen: 6.50

Und für die Kiddies:
Räuberteller und Enterhaken (zum überfallen des Nachbartellers) 0,00
2 Kartoffelknödel / oder Butterspätzle mit Bratensoße 4.00
und das beliebte „Schnipo“ Kinderschnitzel, pommes, „Kätschupp“ 4,50

Um Wartezeiten zu verkürzen – kann es sein, dass wir eine kleinere Karte anbieten (z.B.- bei großen Feiern und an den Festtagen)

Wie denken Gastrokritiker über uns:

„Wer im Fichtelgebirge etwas Besonderes sucht, wird im Wirtshaus von Antje und Andre Pielorz fündig.
Und bekommt dort aus frischen Produkten sorgfältig Zubereitetes wie saftig gebratenen Bio-Lachs mit Safran und rosa Pfeffer zu Polenta und Blattspinat oder freut sich über die hausgemachte, mit Chilli sanft geschärfte Kräuterbutter zum Steak vom heimischen Weiderind. Vorweg lässt der Parton sich die passende Suppe zur Saison einfallen. Gibt´s Kürbissuppe, peppt er sie mit Ingwer, Orangencurry und Kokosmilch auf und bereichert sie um Pecorino-Feigen Ravioli.
Wer es bodenständiger mag, nimmt die fränkische Leberknödelsuppe. Statt des Steaks empfehlen wir auch die knusprige Bauernente mit hausgemachtem Apfelblaukraut, der Zwiebelrostbraten mit Allgäuer Krautspätzle und Marktsalat dazu, oder – unser Favorit- der ofenfrische Krustenbraten mit knackigem Bayrisch Kraut und nicht zu fetten Speckknödeln.
Wer als Nachtisch allenfalls einen Kaiserschmarrn erwartet, wird angenehm überrascht von der gebotenen Schokoladenvariation aus Mousse, Eis und warmer Tarte, garniert mit Feigen, rotem Pfeffer und Physalis, oder Tirami Su mit Himbeeren.
Für Gastlichkeit im Service und dezente Behaglichkeit an den mit Papierservietten eingedeckten Tischen sorgt die Patronne, die auch auf das passende saisonale Dekor achtet.
Neben Bier aus der Region gibt es veritable Weine bis hin zu großen Lagen, die auch die Wirtsleute gerne trinken“ Gault Millau 2019

Hier folgt der ungekürzte Text vom GUSTO, die besten Restaurants Bayerns 2019
Tröstau ist in erster Linie ein beliebtes Ziel für Naturfreunde, Wanderer, Radler und all jene, die Erholung in der waldig-hügeligen Landschaft des Fichtelgebirges suchen. Und genau diese Zielgruppe findet sich auch im adretten, liebevoll herausgeputzten Schmankerlhotel Bauer. Allerdings gibt es hier noch etwas ganz Entscheidendes dazu: anspruchsvolle Küche nämlich. Die Gastgeber erreichen mit relativ einfachen Mitteln sehr viel. Durchgängig hohe Produkt-Qualität, Natürlichkeit und Frische machen in den meist ganz gediegen bürgerlich klingenden Gerichten den entscheidenden Unterschied.

Die „Schmankerl“ sind damit im näheren Umkreis fast ohne Konkurrenz und für ein vergleichbares Gesamtpaket aus herzlicher Offenheit und kulinarischem Anspruch wird der Radius nochmal weiter. Dass dieses Lob nicht nur heiße Luft ist, belegte beim letzten Besuch schon das leicht gebundene Schwammerl-Süppchen mit unverfälscht klarem, natürlichem Geschmack. Neben einem kleinen roh geriebenen Kartoffelknödelchen gefielen hier vor allem Qualität und Eigengeschmack der Pfifferlinge und dünn gehobelten (deshalb knackigen, nicht schleimigen) Röhrlinge. An den Suppen lässt sich generell gut die handwerkliche Sorgfalt erkennen, mit der hier gearbeitet wird. Auch die elegante Orangen-Kürbis-Suppe mit fruchtiger Ingwerschärfe und kecker Einlage aus Pecorino-/Feigen-Ravioli ist immer ein „must-try“.

Dass Klassiker wie der gedämpfte Tafelspitz mit Krensauce gut gelingen, wissen wir bereits aus Erfahrung. Entsprechend neugierig waren wir auf die Präsentation weniger traditioneller (und weniger regionaler) Produkte wie gebratener Doraden-Filets. Und tatsächlich kamen diese in respektabler Größe (sprich Saftigkeit) und Frische auf den Teller. Zwar ziemlich kräftig gewürzt, das aber neben Salz mit deutlicher Thymian- und Zitronennote auch gut passend. Zumal hier die sonstigen Begleiter in Form von prononciert gewürztem Blattspinat, sautierten Shiitake-Pilzen und einer cremigen Safransauce recht markige Akzente setzten. Dazu noch ein akkurat zusammengestellter Salat, der mit seinen individuell akzentuierten Komponenten (Gurke in Senfsdressing, gepickelte Gemüse…) ebenfalls über dem Durchschnitt liegt. Locker 5 Pfannen – und damit auf einem Niveau, das wir hier in all den zurückliegenden Jahren noch nicht erlebten.

Trotz der tendenziell auf Sportler und sonstige zünftige Genießer ausgelegten großen Portionen lohnen auch die Desserts einen Versuch. Etwa vollreife, aromatische Erdbeeren mit schmelzigem weißem Nougateis. Oder auch ein zünftig guter Kaiserschmarrn, der zwar nicht à la minute frisch gebacken wird, aber fast so schmeckt. Kleine Weinkarte und herzlicher, fast familiärer Service durch Gastgeberin Antje Pielorz – inklusive fundierter Freizeit-Tipps für die Umgebung.

 

 

 

„Das Restaurant Schmankerl-Restaurant Bauer gehört in Deutschland zu den besten Adressen. Wir gratulieren Ihnen zu diesem Erfolg, um den Gästen außergewöhliche Genusserlebnisse zu bereiten.“.. gekürzt, aus dem Brief von Gerolsteiner an uns.